Logo

 

Donnerstag, 24. August 2017
IEFSF 2014 » Ein Wiedersehen mit der Heimat
IEFSF 2014


22.04.2014 - 19:30 von Klaus Steffan


Als erste ausländische Spielerin hat Siegrun Macgilchrist (Elo 1781) aus Schottland für die Offenen Internationalen Deutschen Meisterschaften im Rahmen des Erfurter Frauenschachfestivals gemeldet. Für die 69-Jährige wird es eine Rückkehr in die Heimat sein. Siegrun Macgilchrist wurde in Ohrdruf geboren und hat ihre Kindheit in der Drei-Gleichen-Region in Thüringen verbracht. Inzwischen lebt sie schon lange in Schottland, hat dort einst im Alter von 39 Jahren ihren ersten Schachclub besucht und seitdem sogar schon zweimal die Olympiade für ihre Wahlheimat mitgespielt. Von sich selbst sagt sie, sie sei ja "nur sehr schwach", aber es bereite ihr Freude an Turnieren ihrer Spielstärke teilzunehmen.

zum kompletten Bericht . ..

  News empfehlen Druckbare Version nach oben
IEFSF 2014 » Zwei Erfurterinnen stellen sich vor:
IEFSF 2014


05.04.2014 - 11:01 von Klaus Steffan


Die ersten Teilnehmerinnen für die beiden geschlossenen Turniere Elisabeth Pähtz und Alina Zahn stellen sich den Fragen unseres Festival-Teams.

  News empfehlen Druckbare Version nach oben
IEFSF 2014 » Eine Kirchenmusikerin, die Schach zum Frühstück spielt...
IEFSF 2014


14.03.2014 - 09:57 von Klaus Steffan


Hobby-Schachspielerin und Sängerin Helena Schwaab hat als Erste für das Erfurter Frauenschachfestival gemeldet. Helena Schwaab musste gar nicht erst überlegen. Als die Ohrdruferin in unserer Zeitung vom geplanten Erfurter Frauenschachfestival gelesen hatte, stand ihr Entschluss sofort fest: "Wow, das ist etwas für dich."
Helena Schwaab aus Ohrdruf ist ein Multitalent: Sie singt, betreibt Gedächtnistraining, spielt Klavier und Orgel - und täglich auch Schach. Im Sommer will sie an den offenen Deutschen Meisterschaften in Erfurt teilnehmen.


Foto: Lutz Ebhardt

Sie schrieb eine Mail und meldet sich für die Offenen Deutschen Meisterschaften an. Sie - die Hobby-Schachspielerin, die keine Ranglistenzahl besitzt und in keinem Verein spielt. Egal. "Für mich zählt das Spiel mehr als die Perfektion", sagt sie und lächelt, "der Weg ist das Ziel."
Im täglichen Training steht sie ohnehin. Jeden Morgen spielt die 42-Jährige mit ihrem Mann ein, zwei Partien. Am Frühstückstisch! Fast immer gewinnt sie ("Zu 99 Prozent.") und widerlegt damit die These, wonach Schach nur dann als familienfreundliches Spiel gilt, wenn der Vater besser spielt als der Sohn.
Oder der Mann besser als die Frau.


zum kompletten Bericht. ..
  News empfehlen Druckbare Version nach oben
IEFSF 2014 » Aufruf...
IEFSF 2014


29.01.2014 - 20:08 von Klaus Steffan


An alle schachspielenden Mädels und Frauen!


Habt Ihr das ewige Schattendasein des Frauenschachs satt? Und genauso die vielen Reden und Tagungen zu dessen Förderung, die selten eine praktische Wirkung entfaltet haben?
Dann sollten wir alle gemeinsam ein Zeichen setzen! Wir wollen das größte Schachevent für Frauen ins Leben rufen, das es in Deutschland jemals gab!
Durch eure Beteiligung könnt Ihr unserem Projekt zum Erfolg verhelfen und dazu beitragen, das Festival als festen Bestandteil im Schachkalender zu etablieren. Genießt die angenehme Atmosphäre im Radisson Blu Hotel und meine schöne Heimatstadt Erfurt!

Eure Elisabeth Pähtz


Die Zeit läuft...






Über den Dächern von Erfurt!
Schach spielen in stilvollem Ambiente
mit atemberaubendem Blick aus der Panoramaetage
des Radisson Blu
vom zweithöchsten Punkt Erfurts nach dem Dom!

  News empfehlen Druckbare Version nach oben
IEFSF 2014 » Schach der Dame: Erfurt plant ein Festival nur für Frauen - Interview mit Elisabeth und der TA (Axel Eger)
IEFSF 2014


29.01.2014 - 18:05 von Klaus Steffan


Im Spätsommer, vom 24. bis 31. August, findet in Erfurt das 1. Internationale Frauenschachfestival statt. Nach zwei Turnieren in den Jahren 2010 und 2012 soll in Thüringen nun etwas Großes für die Frauen auf die Beine gestellt werden. Die 29-jährige Thüringer Schach-Großmeisterin Elisabeth Pähtz hofft beim Erfurter Frauenschachfestival auf eine starke Konkurrenz.


In die Vorbereitung einbezogen ist auch Deutschlands Nummer 1, Elisabeth Pähtz, für die das Turnier sogar eine Premiere parat hielte. Wir sprachen mit der 29-Jährigen über Erfurt, Wijk und persönliche Pläne.
Internationales Erfurter Frauenschachfestival - was verbirgt sich dahinter?
Das Festival soll drei Turniere umfassen: ein Großmeisterturnier mit zehn Teilnehmerinnen, die Internationale Offene Deutsche Frauen-Einzelmeisterschaft und ein Juniorinnenturnier mit zehn Teilnehmerinnen. Mit diesem Spektrum bieten wir den Aktiven und den Zuschauern praktisch alles: die Spitze, eine Meisterschaft in guter Breite und den besten Nachwuchs.
mehr...



Quelle: Thüringer Allgemeine
  News empfehlen Druckbare Version nach oben
Seiten (19): < zurück 17 18 (19) Newsarchiv
 

  • Status

  • Besucher
    Heute:
    370
    Gestern:
    540
    Gesamt:
    323.907
  • Benutzer & Gäste
    4 Benutzer registriert, davon online: 63 Gäste
 

Copyright © by Klaus Steffan 1996 - 2017 / IMPRESSUM

Seite in 0.01695 Sekunden generiert


Diese Website wurde mit PHPKIT WCMS erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der mxbyte GbR © 2002-2012