Artikel » IEFSF 2014 » Steckbrief Fiona Sieber Artikel-Infos
   

  Steckbrief Fiona Sieber
16.05.2014 von Klaus Steffan


Steckbrief Fiona Sieber

Name: Fiona Sieber
geboren: 2000
Verein: ESV Rot-Weiß Göttingen
Bundesland: Niedersachsen
DWZ: 2013
ELO: 1927






1. Was reizt Dich am Erfurter Festival?
Große Frauenturniere sind in Deutschland selten. Und noch seltener sind Juniorinnenturniere. Umso mehr freue ich mich über das Erfurter Schachfestival und dass ich dazu eingeladen wurde. Ich freue mich schon sehr auf attraktive Gegnerinnen und ein interessantes Rahmenprogramm. Vielleicht kann ich auch mal nebenan beim Internat. Frauenturnier kiebitzen...

2. Mit welchem Ziel gehst Du ins Turnier?
Für meine Turniere habe ich eine ganz einfache Strategie: Ich betrachte jede Partie einzeln und versuche jeweils mein Bestes zu geben. Ein Spiel auf Remis ist nicht meine Sache. Da das Erfurter Schachfestival ein stark besetztes Turnier ist, rechne ich mit harten Kämpfen und spannenden Partien.

3. Was war Dein bisher größter schachlicher Erfolg?
Momentan bin ich Deutsche Meisterin in der U14w, aber mein größter Erfolg war der 5. Platz bei der Jugend-Europameisterschaft 2010 in Georgien. In dem Jahr war das die beste Platzierung aller deutschen Starter bei der EM als auch WM.

4. Was weißt Du von Erfurt?
Erfurt ist die Landeshauptstadt von Thüringen und besitzt eine sehr schöne Altstadt. 2009 habe ich am Erfurter Jugendopen teilgenommen und nebenbei auch die berühmte Krämerbrücke und den Erfurter Dom besichtigt. Meine Schwester schwärmt immer noch vom Erfurter Zoo. Den habe ich leider noch nicht gesehen.

5. Was willst Du in Erfurt unbedingt sehen?
Zu Erfurt gehört auf alle Fälle ein Besuch der Altstadt. Vom Radisson Blu Hotel soll man ja einen tollen Blick über die Stadt haben. Zum Shoppen muss man dann näher dran. Zur Entspannung nach einer anstrengenden Partie eignet sich sicher der egapark oder der Zoo sehr gut. Ansonsten lasse ich mich auch gerne überraschen. Einige Spielerinnen kennen Erfurt sehr gut und können sicher mit Geheimtipps weiterhelfen...

6. Auf welche Begegnung mit einer Spielerkollegin freust Du Dich/ hoffst Du?
Da es sich um ein Rundenturnier handelt, kann man gegen alle Spielerinnen spielen. Das befreit vom Zufall einer Auslosung. Ich freue mich eigentlich auf alle Partien, ob es nun langjährige Schachfreundinnen sind oder bisher unbekannte Schachkolleginnen. Ich hoffe, dass nach den Partien noch etwas Zeit für eine gemeinsame Analyse ist. Dabei ergeben sich oft ganz neue und interessante Aspekte.

7. Wie bist Du auf das Turnier aufmerksam geworden?
Das Erfurter Schachfestival hatte ich zuerst auf den Internetseiten des Deutschen Schachbundes entdeckt. Kurz darauf hat mich auch mein Trainer darauf angesprochen. Da leider die Termine von den Open, die ich sonst üblicherweise in den Sommerferien spiele, noch nicht veröffentlicht sind, wollte ich zunächst noch etwas abwarten. Als mich dann GM Pähtz direkt ansprach, musste ich nicht lange überlegen. In einem solchen Rundenturnier mitzuspielen, ist in meinem Alter schließlich etwas ganz Besonderes.



Druckansicht   druckbare Version anzeigen
Seite empfehlen   Seite empfehlen
0 Kommentar(e)   kommentieren
Wertung ø 6,00
1 Stimme(n)
Seitenanfang nach oben